Michael Wirkner kandidiert für die IHK Bezirksversammlung Göppingen

Agenturchef Michael Wirkner kandidiert für die IHK Bezirksversammlung, weil nur derjenige, der sich einbringt auch die Möglichkeit besitzt, mit zu gestalten. Bitte geben Sie Ihre Stimme bei der bevorstehenden IHK Wahl ab.

Mehr Info: https://naeher-dran.com

Die Kandidatinnen und Kandidaten aus den Wahlgruppen "Absatzwirtschaft" und "sonstige Dienstleistungen" haben sich auf der Plattform "naeher-dran.com" zusammengeschlossen, weil sie gemeinsam für eine bessere Infrastruktur und für politische Rahmenbedingungen, die unseren Erfolg langfristig sichern, kämpfen. Sie stellen sich ehrenamtlich zur Wahl für die Gremien Bezirks- und Vollversammlung der IHK-Region Stuttgart, weil sie sich konstruktiv und zielführend einbringen möchten.

"Gerade für die Kreativwirtschaft sind verlässliche Regeln im Miteinander der Unternehmen unerlässlich. Ein modernes Leistungsschutzrecht ist die Basis für den Wert des geistigen Eigentums – unabhängig von der Ideologie der Netzfreiheit. Auch in diesem Punkt sehe ich die IHK als die einzig ernstzunehmende Organisation an, in der Agenturen und Unternehmen selbstbestimmt die Grundlagen für verbindliche Vereinbarungen schaffen können," so begründet Agenturchef Michael Wirkner seine Bereitschaft zur Kandidatur für die Bezirksversammlung der IHK Bezirkskammer Göppingen.

Das Ziel der Kandidatur ist: Die Interessen der Unternehmen aus unserer Branche erfolgreich vertreten. Gemeinsam die Infrastruktur in der Region Stuttgart und im Bereich der Bezirkskammer verbessern. Alles dafür tun, dass die für Unternehmen so überlebensnotwenige Mobilität bestmöglich und mit so geringen Restriktionen wie möglich erhalten bleibt. Ausbau des ÖPNV. Denn nur mit echten Alternativen können Nachhaltigkeitsziele auch erreicht werden, ohne dass Maßnahmen der Kategorie "Gut gemeint" überhand nehmen.

An der IHK schätzen wir –natürlich nicht unkritisch– vor allem folgende Punkte:

Existenzgründungsberatung – die IHK ist die erste un kompetente Anlaufstelle für Menschen, die sich selbständig machen wollen.
Rechtsberatung – nicht selten hilft eine Anruf bei der IHK, um eine Rechtsfrage im Handels-, Urheber-, oder Wettberwerbsrecht so zu klären, dass unnötige Auseinandersetzungen vermieden werden. Ein Service, der noch von zu wenigen Unternehmen genutzt wird.
Gerade in der Corona-Krise hat die IHK ihre Funktionstüchtigkeit unter Beweis gestellt. Sie hat Anträge bearbeitet und erheblich zu einem gesichterten Informationsfluss beigetragen.
"Tue Gutes und rede darüber" – aus meiner Sicht hat die IHK hier einen erheblichen Nachholbedarf. Sie muss mehr zur Vertretung "aller Unternehmen" werden und aktiver kommunizieren.

Weitere News